FORR Projekte > Dignity Kits
Image alt

Dignity Kits


Frauen die Würde zurückgeben

Als Uarwin mit ihren drei Kindern vor den Terroristen des so genannten IS fliehen musste, hat sie fast alles verloren. Mitnehmen konnte sie nur das Nötigste. Mehr als einen Monat war sie auf der Flucht. Nun hat sie in einem Flüchtlingscamp in Al Abar im Westen des Iraks eine neue, vorläufige Unterkunft gefunden. Zusammen mit vielen Tausend anderen wird sie hier mit dem Nötigsten versorgt. Und dafür ist Uarwin auch dankbar. Doch in einem Flüchtlingslager ist es schwer, die eigene Integrität und Würde zu bewahren. Vor allem als Frau in einem stark durch den Islam geprägten Land. Vor allem während der Menstruation. Denn die Reinheit ist in der Religion besonders wichtig und menstruierende Frauen gelten bei Vielen als unrein. Das bedeutet zusätzliche Probleme für Uarwin und ihre älteste Tochter. Denn die Teilnahme am normalen Leben oder ein Schulbesuch sind so nicht möglich. Hygieneartikel sind in den Camps schwer zu kriegen und für Menschen, die ohnehin auf Hilfe angewiesen sind, viel zu teuer.

Daher hat RRI zusammen mit anderen Organisationen und dem UN Hilfswerk UNFPA (United Nations Population Fund) ,die Verteilung von „Dignity Kits“ begonnen – Pakete, mit denen Uarwin ein Stück ihrer Würde zurückbekommt. „Dignity Kits“ beinhalten Hygiene- und Sanitärartikel. Sie sind insbesondere auf die spezielle Situation der Frauen und Mädchen zugeschnitten. Frauen und Mädchen leiden oftmals im Speziellen unter den Umständen einer humanitären Katastrophe und stehen vor großer Problematik vor allem während ihrer Menstruation. Dignity Kits, die unter anderem, aber nicht ausschließlich, mit Damenbinden, Unterwäsche, Seife, Zahnbürste und Zahnpasta ausgestattet sind, helfen den Frauen und Mädchen ihre Würde (dignity) und Selbstachtung zu bewahren. „Dignity kits“ zielen darauf ab, Frauen und Mädchen Sicherheit und Mobilität zu ermöglichen, indem kulturell angepasste Bekleidung, Damenunterwäsche und andere kulturell in denen die Frauen und Mädchen extra ihre notwendige Artikel, wie beispielsweise Kopftücher sowie kleine Behälter, persönlichen Artikel waschen können, zur Verfügung gestellt werden.

Ein „Dignity Kit“ enthält Hygieneartikel für sechs Monate und kostet $ 25. Das entspricht ungefähr € 4,. Pro Monat.

„Dignity kits“ helfen den Frauen und Mädchen indem

  • sie zu dem psychosozialen und physischen Wohlbefinden beitragen, da die Frauen nun Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, die sie während ihrer Menstruation unterstützen, wie z.B. Binden und eigene Seifen.
  • sie die Mobilität der Frauen erhöhen bzw. unter Umständen sogar erst ermöglichen - bspw. durch Binden - aber auch durch das Hinzufügen von Kopftüchern, ohne die die Frauen in konservativen Regionen (wie Anbar) nicht gesehen werden dürfen.
  • sie zusätzliche Artikel wie Pfeifen und Taschenlampen beinhalten, sodass sich Frauen nicht im Dunkeln bewegen müssen und mit der Pfeife im Notfall auf sich aufmerksam machen können.
  • sie Informationsbroschüren über Hyigene, Reproduktionsgesundheit, geschlechtsbezogene Gewalt und mögliche Unterstützung beinhalten.